Home » Armbänder » CarePredict Tempo: Weniger Sorgen um Omas Gesundheit

CarePredict Tempo: Weniger Sorgen um Omas Gesundheit

Über sogenannte Wearables wird immer häufiger berichtet. Meist handelt es sich dabei um Smartwatches, die drahtlos mit dem Smartphone verbunden werden und somit verschiedene Informationen und Benachrichtigungen auf das Display am Handgelenk übertragen. Dass Wearables aber auch ganz anders eingesetzt werden können, zeigt das Start-up CarePredict mit einem Aktivitätstracker für Senioren.

Weniger Sorgen für Angehörige

Die Gesellschaft wird immer älter und das Gesundheitssystem scheint in der Pflege-Abteilung hoffnungslos überlastet. Es gibt aber auch diverse andere Gründe, warum Angehörige die Pflege lieber selbst in die Hand nehmen und Senioren ihre gewohnte Umgebung nicht verlassen möchten. Hierfür hat CarePredict ein praktisches Hilfsmittel entwickelt, dass im typischen Armbanduhr-Design daherkommt und Verwandte beziehungsweise pflegende Personen warnt, wenn es dem Träger schlechter gehen sollte. Das Gerät misst ähnlich wie ein Sport-Tracker alle relevanten Vitalwerte, wobei das System hierbei deutlich komplexer aufgestellt ist.

Der Tagesablauf als Hauptindikator

Neben dem Gerät kommen auch externe Sensoren zum Einsatz. Diese werden beispielsweise an den Wänden verschiedener Räume angebracht und erleichtern die Ortung des Trägers. Angebracht werden die Sensoren einfach mittels Klebefolie. Mit diesen kleinen Beacons kann ein detailliertes Aktivitätsprofil erstellt werden. So können starke Änderungen im Tagesablauf festgestellt und an die Angehörigen übermittelt werden. Auch wenn ein Senior zum Beispiel plötzlich viel mehr Zeit für die Essenszubereitung braucht oder sich eventuell gar kein Essen mehr zubereitet, wird das vom System registriert. Obwohl das Produkt im Grunde für Senioren vorgesehen ist, die noch sehr aktiv sind und den Alltag relativ gut alleine meistern, schlägt CarePredict natürlich auch Alarm, wenn plötzlich die Vitalfunktionen nachlassen. So kann auch aus der Ferne im Ernstfall schnell Hilfe organisiert werden. Beeindruckend ist die Lernfähigkeit des Systems. Nach der Installation merkt sich CarePredict erst das normale Aktivitätsmuster seines Benutzers, bevor bei deutlichen Abweichungen automatisch Hilfe angefordert wird.

Wearables für Senioren bald Standard?

CarePredict zeigt, dass moderne Technik auch im Bereich der Seniorenpflege zahlreiche Vorteile haben kann. Das kleine Gerät misst Armbewegungen, Körperhaltung sowie die Schrittgeschwindigkeit und sendet SMS-Nachrichten, E-Mails oder Push-Nachrichten an eine Smartphone-App. Ob sich das System durchsetzen wird oder noch leicht optimiert werden muss, wird sich jedoch erst frühestens in einigen Monaten zeigen.

Produktbilder von carepredict.com

Teile michShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone
Kirsten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,99 von 5 Punkten, basierend auf 205 abgegebenen Stimmen.
Loading...