Home » Apps » Google Hangouts App auf den Zahn gefühlt

Google Hangouts App auf den Zahn gefühlt

Google betreibt längst nicht mehr nur die gleichnamige Suchmaschine, sondern bietet zudem noch zahllose Internetdienste und darauf bezogene Apps an. So zum Beispiel den Multi-Messanger-Dienst Hangouts, der sich mittlerweile endlich auch mit Smartphones und Smartwatches nutzen lässt.

Google Hangouts: Welchen Nutzen bietet die App?

Hangouts ist ein von Google entwickelter und seit Mai 2013 nutzbarer Sofortnachrichtendienst, der gleich mehrere Kommunikationsmöglichkeiten bietet. So umfasst er neben einer Chat-Funktion und einer herkömmlichen Call-Funktion auch eine Videotelefonie-Funktion und zudem noch eine SMS/MMS-Funktion.
Während Hangouts zu Beginn lediglich über den Computer genutzt werden konnte, gibt es seit Kurzem von Google eine App, die die Nutzung des Multi-Messanger-Dienstes nun auch per Smartphone und Smartwatch erlaubt. Grundvoraussetzung ist allerdings, dass das Smartphone entweder mit Android oder mit iOS arbeitet. Außerdem muss man sich ein Google-Konto erstellen, um Hangouts nutzen zu können. Darüber hinaus sollte darauf hingewiesen werden, dass die Call-, Chat- und Videokonferenzfunktion nur von Hangout-Nutzern untereinander genutzt werden können. Dafür sind die Nutzung der Funktionen und die Erstellung des Google-Kontos aber auch völlig kostenfrei.

Google Hangouts: In Verbindung mit Wearables unschlagbar

Auch wenn ein Großteil der derzeit erhältlichen Wearables mit Android- und iOS-Smartphones sowie entsprechenden Tablets kompatibel ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass man tatsächlich alle Funktionen von Hangouts uneingeschränkt damit nutzen kann. So muss zum Beispiel eine Smartwatch über ein integriertes Mikrofon und eingebaute Lautsprecher verfügen, damit man direkt über sie telefonieren kann. Abgesehen davon dürfte sich das Schreiben einer SMS schon aufgrund des kleinen Uhrendisplays als ausgesprochen schwierig erweisen. Das Lesen von SMS sollte hingegen mit den meisten Smartwatches möglich sein.
Zumindest kann man davon ausgehen, dass man von der smarten Uhr über den Eingang einer neuen Nachricht sowie eingehende Anrufe informiert wird. Allerdings müssen Smartwatches dazu mit einem Smartphone verbunden sein. Wobei es durchaus denkbar ist, dass Google in absehbarer Zeit eigene Wearables auf den Markt bringt, mit denen Hangouts dann auch ganz ohne Smartphone-Anbindung genutzt werden kann.

Google Hangouts Fazit: Ein an sich überzeugender Dienst von Google

Die Hangout-App von Google kann für sich vonseiten ihres Funktionsumfangs, ihrer Bedienbarkeit und ihrer Stabilität sowie Geschwindigkeit vollends überzeugen. Außerdem kann sie mit einer hervorragenden Bild- und Tonqualität punkten. Hinzukommt, dass die meisten Kommunikationsmöglichkeiten völlig kostenlos genutzt werden können. Bedauerlicherweise lässt sie sich zum jetzigen Zeitpunkt aber mit kaum einer Smartwatch oder sonstigem Wearable wirklich ausreizen. Wobei die eingeschränkte Nutzbarkeit selbstverständlich weniger auf die App selbst, sondern vielmehr auf die unzureichende Unterstützung vonseiten der Wearables zurückzuführen ist.

Logos von google.com

Google Hangouts im Video:


Teile michShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone
Jens
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,05 von 5 Punkten, basierend auf 59 abgegebenen Stimmen.
Loading...