Home » Smartwatches » Smartwatch von TAG Heuer kommt 2015

Smartwatch von TAG Heuer kommt 2015

Der Schweizer Hersteller von Luxusuhren arbeitet an einer eigenen Smartwatch. Das hat der Firmenchef von TAG Heuer jetzt auf einer Pressekonferenz bestätigt – und bei der Gelegenheit kräftig gegen Apples Smartwatch Apple Watch ausgeteilt.

TAG Heuer blickt auf eine mehr als 150jährige Firmengeschichte zurück, seit 1999 gehört der Produzent von Nobeluhren zum französischen Luxusgüterkonzern Moët Hennessy Louis Vuitton S. A. (LVMH). TAG Heuer ist berühmt für Luxusuhren wie das Modell „Monaco“, das Schauspieler Steve McQueen im Rennfahrerfilm „Le Mans“ trug, und die „Carrera Mikrograph“, die als erster mechanisch betriebener Chronograph auf eine hundertstel Sekunde genau lief. Bald könnte TAG Heuer auch für Smartwatches bekannt sein – zumindest will das Unternehmen im Marktsegment für Wearables mitmischen.

Wie Unternehmenschef Jean-Claude Biver auf einer Pressekonferenz ankündigte, will TAG Heuer noch 2015 eine eigene Smartwatch auf den Markt bringen. Bereits seit rund vier Monaten arbeite der Uhrenhersteller an dem noch namenslosen Device, als Partner konnte TAG Heuer offenbar die IT-Giganten Intel und Google gewinnen. Die Übernahme von im Wearables-Segment tätigen Firmen schloss Biver nicht aus. Die Ankündigung bedeutet einen Strategiewechsel. Bis vor kurzem hat TAG Heuer die wachsende Bedeutung der Smartwatches offiziell noch heruntergespielt.

TAG Heuer setzt auf klassisches Uhrendesign

Im Rahmen der Ankündigung konnte sich der TAG-Heuer-Boss einen Seitenhieb auf Apple und dessen Apple Watch nicht verkneifen. Das Design der Apple-Smartwatch sei von einem Studenten entworfen worden und würde feminin wirken. TAG Heuer setze dagegen bei seiner Smartwatch auf den klassischen Uhren-Look mit rundem Gehäuse, Ziffernblatt und Zeigern.

Weitere Details zur Smartwatch seines Unternehmens nannte Jean-Claude Biver nicht. Medienberichten zufolge soll das Konzept aber dem der Smartwatch Activé vom ebenfalls aus der Schweiz stammenden Hersteller Withings ganz ähnlich sein. Demnach wird die TAG-Heuer-Smartwatch sich optisch kaum von einer konventionellen Armbanduhr unterscheiden und ohne Touchscreen daherkommen – aber mit zahlreichen Fitness-Funktionen wie Schrittzähler und Anzeige über die verbrauchten Kalorien. Ein Vibrationsmotor soll dafür sorgen, dass sich die Uhr auch als Wecker nutzen lässt.

Konkurrenten wie Swatch arbeiten auch an Smartwatches

Einen konkreten Termin für die Markteinführung seiner Smartwatch lieferte TAG Heuer bislang nicht. Zu viel Zeit sollte sich das Unternehmen nicht lassen. Weitere Mitbewerber wollen ebenfalls im lukrativen Markt für Wearables mitmischen, der bekannte Uhrenhersteller Swatch etwa hat schon im Sommer Pläne für eine Smartwatch bekanntgegeben.

Bild: http://presscorner.tagheuer.com

Teile michShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone
admin
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,14 von 5 Punkten, basierend auf 216 abgegebenen Stimmen.
Loading...